Home » Help-Portrait » Help-Portrait am 12.12.2009 in Bonn
11
Dez

Help-Portrait am 12.12.2009 in Bonn

banner1(Bonner Presseblog) Bonn: Dem weltweiten Aufruf sind auch die Fotografen des Bonn International Photography Club gefolgt und stellen Talent und Können in den Dienst der Menschen ihrer Stadt. “Wir sind Bonner und möchten etwas an die Menschen zurückgeben, die hier leben” sagt Mike LeGray. Außer Mike LeGray sind das noch Sascha Ludwig und Jan Manuel Tosses, alle Drei professionelle Bonner Fotografen. Eingeladen sind Menschen, die sich Portraits eines professionellen Fotografen nicht leisten könnten. Das Godesheim half, die Information zu verbreiten und sprach verschiedene Institutionen an, unter denen sich viele anmeldeten. Es begann damit, dass Dr. Thomas Soddemann die Aktion in einer Internet-Diskussionsgruppe mit seinem Hinweis auf den internationalen humanitären Event “Help Portrait” von James Cowart ins Rollen brachte. Es geht darum, Menschen zu zeigen, dass sie etwas Besonderes sind, einzigartig und liebenswert. “Ich freue mich auf die Menschen, die sich hoffentlich über ihre Fotos freuen – Portraits vermitteln Menschen eine Würde, die im Alltag mit all seiner Hektik oft verloren geht.”, sagt Dr. Thomas Soddemann, “Damit wollen wir Hoffnung vermitteln”. Aber ans Praktische ist ebenso gedacht, denn auch Bewerbungsfotos entstehen hier, damit Hoffnungen sich in Chancen verwandeln.

Hallo liebe Fotofreunde 🙂
Der letzte Blog-Eintrag ist lange her – Das soll sich nun aber ändern.

Denn morgen am 12.12.2009 findet das Help-Portrait Projekt statt, an dem ich neben vielen weiteren Fotografen und fleißigen Helfern mitwirke.

Um nicht alles nochmals schreiben zu müssen zitiere ich einfach mal aus dem Bonner Presseblog, der diesen schönen Artikel veröffentlicht hat:

(Bonner Presseblog) Bonn: Dem weltweiten Aufruf sind auch die Fotografen des Bonn International Photography Club gefolgt und stellen Talent und Können in den Dienst der Menschen ihrer Stadt.

“Wir sind Bonner und möchten etwas an die Menschen zurückgeben, die hier leben” sagt Mike LeGray. Außer Mike LeGray sind das noch Sascha Ludwig und Jan Manuel Tosses, alle Drei professionelle Bonner Fotografen. Eingeladen sind Menschen, die sich Portraits eines professionellen Fotografen nicht leisten können. Das Godesheim half, die Information zu verbreiten und sprach verschiedene Institutionen an, unter denen sich viele anmeldeten. Alles begann damit, dass Dr. Thomas Soddemann die Aktion in einer Internet-Diskussionsgruppe mit seinem Hinweis auf den internationalen humanitären Event “Help Portrait” von James Cowart ins Rollen brachte. Es geht darum, Menschen zu zeigen, dass sie etwas Besonderes sind, einzigartig und liebenswert. “Ich freue mich auf die Menschen, die sich hoffentlich über ihre Fotos freuen – Portraits vermitteln Menschen eine Würde, die im Alltag mit all seiner Hektik oft verloren geht.”, sagt Dr. Thomas Soddemann,

“Damit wollen wir Hoffnung vermitteln”. Aber ans Praktische ist ebenso gedacht, denn auch Bewerbungsfotos entstehen hier, damit Hoffnungen sich in Chancen verwandeln.

Wir würden uns freuen, Ihr Interesse geweckt zu haben und Sie in den Räumlichkeiten des Netzladens begrüßen zu dürfen. Das 12-Stunden- Event startet um 10:00 Uhr.

Die heiße Phase der Vorbereitungen hat begonnen. Drucker und Monitore sind kalibriert, Akkus geladen, CF-Karte geleert, Papier organisiert, Studioausrüstung zusammengetragen und nun kann das ganze in Bonn aufgebaut werden. Der Großteil meines Equipments ist bereits eingepackt und wartet darauf morgen früh nach Bonn in den Netzladen gebracht zu werden.

In kürze folgen hier weitere Bilder von den Vorbereitungen.

Ich habe eben noch schnell ein Paar Banner gedruckt.

 

One Response to "Help-Portrait am 12.12.2009 in Bonn"

Kommentar hinzufügen
  1. kerstin

    11. Dezember 2009 um 22:24

    sieht schön aus – ich bin schon ganz aufgeregt, wenn ich an morgen denke! Bis dann!

    Antworten

Submit a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 - saschaludwig photography